Katharina Theisinger

Expertin für Pferde-Mensch Beziehungen und natürliches Pferdetraining

Darf ich mich vorstellen:

Mein Name ist Katharina Theisinger und Ich bin Expertin für Pferde-Mensch Beziehungen und natürliches Pferdetraining. Mit meinem Team bin ich Ansprechpartnerin für Pferdebesitzer, die eine verlässliche Partnerschaft mit ihrem Pferd haben wollen und ihr Pferd auf eine natürliche Art mit Vertrauen und Respekt trainieren möchten, um ihre Ziele rund ums Thema Pferd am Boden und im Sattel zu erreichen und langfristig so gute Pferdetrainer zu werden, dass sie ihr Pferd selbstständig ausbilden können.

Mit mir zu lernen bedeutet auf dem Weg mit deinem Pferd ein Stück weit an die Hand genommen zu werden. Zuverlässig, kompetent und geduldig habe ich immer ein offenes Ohr für deine Anliegen. Dogmatische Denkweisen und Belehrungen haben hierbei keinen Platz. Mit Humor und Leichtigkeit überwinden wir die starren Denkmuster der einzelnen Disziplinen und gelangen zur Basis deines mentalen, emotionalen und körperlichen Trainings deines Pferdes

Kathi Theisinger Pferde Parelli 2

Pferdetraining findet größtenteils im Alltag statt, nicht nur wenn wir mit dem Trainer im Viereck stehen. Deshalb möchte ich meinen Schülern helfen selbstständig zu werden. Damit du deine Ziele mit deinem Pferd erreichen kannst, musst du verstehen warum sich dein Pferd wie verhält und wie du im richtigen Moment das Richtige tun kannst. Auf diesem Weg möchte ich dich begleiten und ich verspreche dir, dass du dabei persönlich über dich hinauswachsen wirst und Zusammenhänge verstehst, sodass du die Strategien in Zukunft immer wieder anwenden kannst.

Lass mich dir zeigen wie ich dich unterstützen kann, ganz unabhängig davon wo du und dein Pferd stehen und wo du wohnst.

Zu meinen Angeboten

Meine Geschichte

Pferde spielen seit fast 20 Jahren eine bedeutende Rolle in meinem Leben. Von Ponyreiten über geführte Ausritte und konventionelle Reitstunden und Reiterferien war so alles dabei. Ich habe sowohl schöne, als auch nicht so schöne Erinnerungen. Was mir aber schon damals auffiel war, dass alles ziemlich mechanisch war und ich über das Wesen Pferd relativ wenig wusste. Klar das übliche Fluchttiere, Herdentiere, nicht von hinten ans Pferd, nur von links führen und aufsteigen (Warum auch immer???) … wusste ich schon. Aber eine Verbindung oder ein tieferes Verständnis über das Verhalten des Pferdes hatte ich zu dem Zeitpunkt nicht. Und so schwand mein Interesse und meine Euphorie für Pferde eher, als dass sie zunahm.

Das änderte sich, als ich in den Reiterferien auf einem Hof kam, die dort mit ihren Pferde im Sinne des Natural Horsemanship arbeiteten. Die Pferde kamen gern zu uns auf der Koppel, Ausreiten am langen Zügel in allen Gangarten kein Problem… wir lernten wie wir den Pferden spielerisch die Regeln des Zusammenlebens erklären konnten und für sie vertrauensvolle Führungskräfte zu werden.

Als ich begriffen hatte was man damit alles erreichen kann, Probleme einfach lösen und eine echte Partnerschaft mit dem Pferd aufbauen konnte, verschlang ich alles mit dem Aufdruck „Parelli Natural Horsemanship“. Ich lernte sehr viel mit DVDs und nahm zuerst mit Schulpferden Unterricht und später mit meinem eigenen Pferd „Cabrero“ an Kursen teil. Cabrero stellte mein bisheriges Wissen ganz schön auf die Probe, aber ist heute mein Beweis dafür wie gut das Programm funktioniert.

Ich legte mit ihm alle 4 Level im Parelli Programm ab und bereitete mich mit ihm bei meinem Mentor Walter Gegenschatz, als Langzeitstudentin für insgesamt 4 Monate 2016 und 2017 auf die Instruktorenausbildung vor. Nach Amerika ins Parelli International Study Center in Pagosa Springs, Colorado habe ich ihn aber nicht mitgenommen. Dort verbrachte ich 2016 10 Wochen im „Intensive Horsemanship“ Kurs und 2017 3 Monate im Externship, unter Pat Parelli‘s persönlicher Leitung, das ich als 1-Stern Instruktorin abschloss.

Seit 2017 unterrichte ich Hauptberuflich Horsemanship und bilde mich seitdem umfangreich zu verschiedenen Themen rund ums Pferd weiter. Hufbearbeitung, natürliche Fütterung und artgerechte Haltung sind nur ein paar davon.

Neben meinen Horsemanship Fortbildungen bei Pat und Linda Parelli, Michael Wanzenried, Walter Gegeschatz um nur einige zu nennen. Meine andere Leidenschaft gilt der klassischen Dressur, auf die ich meine Spezialisierung lege und mich dahingehend umfangreich fortbilde. Meine Vorbilder aus diesem Bereich sind Philippe Karl und Anja Beran.

2018 schloss ich mein Studium an der LMU in Grundschullehramt erfolgreich ab und bin seit 2019 lizenzierte 2-Stern Instruktorin.

Meine Pferde

Cabrero

  • 8.Mai 2017
  • Rasse: Huzulen-Mix
  • Horsenality: Left-Brain Introvert

Cabrero ist seit 2010 an meiner Seite. Mit ihm habe ich das komplette Levelsprogramm durchlaufen und mich auf die Parelli Instruktoren Ausbildung vorbereitet.
Weil er, bevor er bei mir war, einen schlechten Start als Reitpferd hatte war seine Einstellung allem gegenüber was Kontakt mit Menschen und Reiten, insbesondere dem Sattel, betrifft sehr negativ. Bereits mir 3 Jahren hatte er Narben am Rücken… Heftiges buckeln und Losreißen bestimmten unseren Alltag. Viele Jahre harte Arbeit stecken in ihm, dass er der verlässliche Partner werden konnte, der er heute ist. Genau diese Arbeit ist es aber, durch die ich so viel von ihm gelernt habe über umgekehrte Psychologie und Motivation von vermeintlich faulen Pferden. Durch ihn habe ich zur klassischen Dressur und ein wenig zum Springen gefunden. Obwohl er auf den ersten Blick aussieht wie ein Riesenpony kann er sich erstaunlich gut bewegen und hat enormen Spaß beim Springen. Heute begleitet er mich zu Auftritten und Messen wie der Americana und Equitana und ist einer Hauptdarsteller in meinen Videos.

Kathi Theisinger Meine Pferde Pferd braun
Kathi Theisinger Meine Pferde Pferd schwarz

Bentje

  • 24.April 2016
  • Rasse: Oldenburger
  • Horsenality: Left-Brain Extrovert/Introvert

Bentje kam im Winter 2018 als nicht ganz Zweijährige zu mir. Nach meinen Vorerfahrungen wollte ich kein „bereits ausgebildetes“ Pferd mehr kaufen. Das erste Jahr verbrachte ich mit ihr ausschließlich am Boden und war von Anfang an fasziniert wie sanft und leicht junge, unverbrauchte Pferde bereits auf kleine Energie reagieren. Ihre positive Einstellung und Neugier und keinerlei negative Erfahrungen machten es so viel einfacher sie ganz spielerisch aufs Reiten vorzubereiten und dann unter dem Sattel zu starten. Sie hat mir gezeigt wie einfach und natürlich es sein kann, wenn man bereit ist ein junges Pferd auszubilden und dem Programm Schritt für Schritt folgt. Bocken, Steigen, Guckig sein so wie man es von jungen oder junggebliebenen Pferden öfter hört sind für sie absolute Fremdwörter.
Mit ihr war ich bereits auf der Pferd Bodensee Messe und auch sie ist immer wieder in meinen Videos zu sehen.

Newsletter

Erhalte meine Lösungsansätze für die 12 häufigsten Schwierigkeiten im Alltag als Download, wenn du dich für meinen Newsletter anmeldest.

eintragen